Online-Kurs: Feministische Ökonomie

Einführung Feministische Ökonomie Online-Kurs von Economiefeministe und WIDE   Ökonomisches Basiswissen ist eine Voraussetzung für die demokratische Meinungsbildung zu aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen. Gerade die Pandemie-Situation hat die Bedeutung von sorge-ökonomischen Fragen noch einmal eindrücklich verdeutlicht. Warum verdienen Pfleger*innen so wenig? Warum leiden Kinderbetreuer*innen unter schlechten Arbeitsbedingungen? Wo müsste das Geld herkommen, um zeitintensive Arbeit besser zu…

Historisches Phänomen Hausfrau

Die Hausfrau – Was Care-Arbeit mit Kapitalismus zu tun hat Podcast zu einem historischen Phänomen   Die meisten Mütter stemmen Haushalt, Kinder und Beruf – eine enorme Leistung. Für ihre Männer bequem, für die Gesellschaft günstig. Der Podcast vom Kulturprogramm des Südwestrundfunks (SWR2) geht dem historischen Phänomen Hausfrau auf die Spur. Christine Rudolf erläutert die…

Theaterstück: Nora Nora Nora

NORA FEMINISTE Feministischer Workshop mit Economiefeministe Im Theaterstück «Nora Nora Nora» prallen unterschiedliche Perspektiven zum Thema Gleichstellung in Gesellschaft und Familie aufeinander. Vor der Aufführung lädt die Bühne Aarau ein zu einem Workshop mit Economiefeministe und der Regisseurin, Bettina Glaus: Ein Austausch über unbezahlte Sorge-Arbeit – mit Einblick in den Probeprozess. Anja Peter und Lisa…

Lesegruppe Modern Monetary Theory

Mythen der Neoklassik Fachlich begleitete Lesegruppe zur Modern Monetary Theory Warum ist die Annahme falsch, dass der Staat nicht mehr Geld ausgeben soll, als er einnimmt, wie wortführende Ökonom*innen geltend machen? Die Modern Monetary Theory (MMT) stellt dieses Verständnis vom Kopf auf die Füsse, mit grossen Konsequenzen für das Denken makroökonomischer Zusammenhänge. Angesichts der dringenden Fragen von…

Aktionskonferenz – für Widerstand Sorgen

Aktionskonferenz – für Widerstand Sorgen Mit Economiefeministe und der EKdM Die Sorge-Krise politisieren, unterschiedliche Formen des Widerstands erproben, aber auch Raum für Vernetzung und Austausch. All das gibt es an der Aktionskonferenz: für Widerstand sorgen! Am 22. Und 23. Oktober in der Roten Fabrik in Zürich. Economiefeministe ist bei zwei Veranstaltungen an Bord:   Einführung…

Systemrelevant und nun?

Systemrelevant und nun? Frauen, Corona und die Sorge- und Versorgungswirtschaft Systemrelevant und nun? Frauen, Corona und die Sorge- und Versorgungswirtschaft beinhaltet eine fragmentarische Sammlung von feministischen Texten mit unterschiedlichen Zugängen und mit unterschiedlichen Schwerpunkten, von den Erfahrungen in der Pflege bis hin zum Thema häusliche Gewalt. Ausgangspunkt der Spurensuche war der Sektor der Sorge- und…

Gender Budgeting

Grundkurs Gender Budgeting   Ein Instrument zur geschlechtergerechteren Verteilung öffentlicher Gelder: Doch wie funktioniert das genau? Christine Rudolf erklärt die Grundlagen des Gender Budgeting. Die Teilnahme ist kostenlos. Zeit und Geld sind die neue Währung. Sie sind zwischen den Geschlechtern ungleich verteilt. Frauen arbeiten wesentlich mehr unbezahlt als Männer und sind deshalb häufiger von Armut…

Öffentliche Finanzen

Grundkurs Öffentliche Finanzen Am Beispiel Deutschland   Gute Qualität und Zugang zu Sorge-Dienstleistungen für alle, gute Arbeitsbedingungen inklusive: benötigt in erster Linie Zeit und Geld. Können wir uns das überhaupt leisten? Im Grundkurs Öffentliche Finanzen nähern wir uns dieser Frage an. Denn wer über die Finanzierung der gesellschaftlich notwendigen Sorge- und Versorgungsarbeit nachdenken möchte, muss…