Lesegruppe Jobgarantie

Lesegruppe zur Jobgarantie

Die fachlich begleitete Lektürebesprechung im Rahmen der Lesegruppe von Economiefeministe hat den Zweck, unterschiedliche ökonomische Ansätze und Argumentationen zu vermitteln und weiterführende Debatten zu wirtschaftspolitischen Konzepten aus feministischer Sicht zu initiieren. Die Lektüre der Texte wird vorausgesetzt. Die Lesegrundlage ist auch für Nicht-Ökonom*innen verständlich. Lesegruppe zur Jobgarantie: Jeweils montags 19:00 bis 21:00 Uhr, 18. Oktober…

Zwischen Systemrelevanz und Prekarität

Frauen in der Corona­-Krise: Zwischen Systemrelevanz und Prekarität. Zu diesem Thema findet das diesjährige Armutsforum der Caritas Zürich statt. Vor dem Hintergrund der Pandemie sollen Aspekte von bezahlter und unbezahlter Arbeit beleuchtet werden, mit Fokus auf ökonomische Zusammenhänge und die Möglichkeiten solidarischer Politik. Auch Economiefeministe ist mit einem Input dabei. Moderation: Christina Caprez, Journalistin und…

Einführung Feministische Ökonomie – Ein Kurs von Economiefeministe und WIDE

Warum verdient das Pflegepersonal so wenig? Warum sind die Arbeitsbedingungen in Kitas so schlecht? Wo müsste das Geld herkommen, um diese Bereiche besser zu finanzieren? Wer leistet wie viel unbezahlte Arbeit in der Schweiz und was bedeutet das? Diesen und ähnlichen Fragen wird im Kurs Einführung Feministische Ökonomie von Economiefeministe und WIDE nachgegangen – und…

Einführung in die feministische Ökonomie

Die feministische fakultät fem! geht mit ihrem feministischen Lehrgang in die 5. Runde. Der Lehrgang umfasst 3 Präsenzveranstaltungen, 4 Online-Formate und eine Reise nach Polen. In diesem Rahmen geben Anja Peter und Mirjam Aggeler von Economiefeministe eine Einführung in die feministische Ökonomie. Ganz neu bietet die fem! auch einen Lehrgang in Deutschland an. Unsere Kollegin…

Perspektiven. Der feministische Buchclub.

Willst du mehr über feministische Ökonomie erfahren? Suchst du einen Ort für Austausch? In Perspektiven, dem feministischen Buchclub, besprechen wir monatlich ein Buch (oder einen Artikel, oder eine Studie) im Bereich feministische Ökonomie. Die Diskussion dauert jeweils zwischen 60 und 90 Minuten und findet online, jeden letzten Donnerstag im Monat statt − vorläufig über Mittag,…

AG politische Ökonomie der Staatsfinanzen

Unter dem Schirm der Projektgruppe Sorgen und Versorgen: wie künftig finanzieren? gründet Economiefeministe die Arbeitsgruppe Politische Ökonomie der Staatsfinanzen. Ziel dieser AG wird es zunächst sein, die öffentliche Finanzarchitektur der Schweiz zu analysieren. Wir werden aufbereiten, welche Steuereinnahmen der Bund, die Kantone und die Gemeinden erzielen und welche Aufgabenbündel damit verknüpft sind. Welche Spielräume bestehen…

Expertinnen an der Frauensession 2021

Am 29. und 30. Oktober 2021 findet im Berner Bundeshaus die Frauensession statt. Economiefeministe ist in zwei vorbereitenden Expertinnen-Kommissionen vertreten: in der Kommission für Wissenschaft und in der Kommission für Anerkennung Freiwilligen und Care-Arbeit. Die einführenden Unterlagen zu unbezahlter Arbeit wie auch zur Freiwilligenarbeit stellen wir unter Material und Themen zur Verfügung.   Mehr über…

Covid-Stimuli in der EU: Welche Fragen sollten gestellt werden?

Covid-Stimuli in der EU ‒ welche Fragen müssten gestellt werden?

Ein feministischer Blick auf Konjunkturpakete und Finanzierungsfragen: Covid-Stimuli in der EU ‒ welche Fragen müssten gestellt werden? Elisabeth Klatzer informiert über ihre Studie #nextGenerationEU. Leaves Women Behind zu den Finanzpaketen der EU (Covid-Stimuli-Programm) und reflektiert die aktuelle Situation kritisch: Welche Anforderungen würde sie an ein Finanzpaket knüpfen? Worin bestehen die Schwierigkeiten? Welche Fragen sollten gestellt…