Arbeit und Einkommen der Frauen heute − Workshop an der Sommeruni

Frauen und Männer im erwerbsfähigen Alter arbeiten heute in der Schweiz gleich viele Stunden. Dennoch verfügen Frauen über rund 100 Milliarden Franken weniger Einkommen im Jahr als die Männer. Wie ist diese Einkommenslücke einzuordnen und zu beurteilen und was wären gleichstellungspolitische Strategien und Forderungen? Dieser Frage gehen wir gemeinsam im Workshop Arbeit und Einkommen der…

Covid-Stimuli in der EU: Welche Fragen sollten gestellt werden?

Covid-Stimuli in der EU ‒ welche Fragen müssten gestellt werden?

Ein feministischer Blick auf Konjunkturpakete und Finanzierungsfragen: Covid-Stimuli in der EU ‒ welche Fragen müssten gestellt werden? Elisabeth Klatzer informiert über ihre Studie #nextGenerationEU. Leaves Women Behind zu den Finanzpaketen der EU (Covid-Stimuli-Programm) und reflektiert die aktuelle Situation kritisch: Welche Anforderungen würde sie an ein Finanzpaket knüpfen? Worin bestehen die Schwierigkeiten? Welche Fragen sollten gestellt…

Lohnrechner für unbezahlte Arbeit

Mit einem offenen Brief an den Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern und an das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann fordert Economiefeministe zum Internationalen Equal Care Day einen Lohnrechner für unbezahlte Arbeit. Eine solche Funktion ist nach der Entwicklung und Bereitstellung des Lohnrechners für bezahlte Arbeit (Salarium) der nächste logische Schritt,…

Modern Monetary Theory (MMT)

Warum ist es falsch anzunehmen, dass ein Staat sich nicht verschulden soll? Warum muss er ausgerechnet in der Krise Geld ausgegeben? Dass der gesetzlich festgelegte Ausgabenstopp des Staates für die Corona-Krisenbewältigung eine Katastrophe ist, zeigen die Vertreter*innen der «Modern Monetary Theory» (MMT), also der modernen Geldtheorie. Sie zu verstehen, hat sich eine Lesegruppe zum Ziel gesetzt,…

Economiefeministe, die Plattform für feministische Ökonomie, ist da

Mit Economiefeministe entsteht ein Ort, an dem ökonomisches Wissen aus feministischer Perspektive gesammelt, systematisiert, geschaffen, vermittelt und diskutiert wird. Für die Schweiz und darüber hinaus dient Economiefeministe dem Wissensaustausch, der Zusammenarbeit und der Vernetzung von Wissenschafter*innen, Aktivist*innen, Gruppen, Institutionen und weiteren Interessierten. Wir erarbeiten Grundlagenwissen, entwickeln Bildungsangebote und machen Veranstaltungen. Interessiert? Economiefeministe befindet sich im…