Held*innen der Arbeit

Held*innen unter uns? Tagung zur Aktualität von Held*innen in Wirtschaft und Arbeit Die aktuelle Sichtbarkeit des Heroischen im öffentlichen Diskurs zeigt, welchen Stellenwert Erzählungen von Held*innen noch haben. Gerade in Krisen werden Held*innen gekürt. Während der Corona-Krise waren es insbesondere jene, die mit ihrem Einsatz in der Pflege Leben retteten und die soziale Infrastruktur aufrechterhalten.…

Democracy Talks: Care Revolution

Wie soll die Sorge für Menschen von morgen aussehen? Economiefeministe an den Democracy Talks zum Thema Care Revolution In der Schweizer Demokratie – oftmals als das beste politische System der Welt bezeichnet –, haben Verbesserungsvorschläge einen besonders schweren Stand. Umso wichtiger ist eine kritische Diskussion, gerade auch mit jugendlichen Stimmen. Deshalb organisiert der Dachverband Schweizer…

Feministische Ökonomie – eine Einführung.

Economiefeministe zu Gast im feministischen salon Basel Was bedeutet es, Ökonomie aus einer feministischen Perspektive zu betrachten? Und warum stellt dieser Perspektivenwechsel alles auf den Kopf, was du bisher über Wirtschaft wusstest? Sei dabei, wenn wir diesen Fragen im feministischen salon basel auf den Grund gehen. Wann: 31. Mai, 19:00 Uhr (vor Ort) 19:30 (online)…

In zwei Währungen rechnen: Zeit und Geld.

In zwei Währungen rechnen: Zeit und Geld.

In zwei Währungen rechnen: Zeit und Geld. Oder: Nicht einmal die halbe Wahrheit.   Was normalerweise als Wirtschaft bezeichnet wird, ist eigentlich vielmehr: der kleine Rest der Wirtschaft. Der Beitrag auf elleXX von Anja Peter und Mirjam Aggeler zeigt auf, was das Problem an diesem unvollständigen Bild von Wirtschaft ist, was es uns kostet und…

Wie unbezahlte Arbeit kleiner gerechnet wird

Das Leben und die Statistik: Wie die
unbezahlte Arbeit kleiner gerechnet wird

Eine Kritik an der deutschen Zeitverwendungserhebung   Die 4. Zeitverwendungserhebung in Deutschland ist in der Vorbereitungsphase. Im nächsten Jahr sollen insgesamt 5000 private Haushalte an drei festlegten Tagen (zwei Werktage, ein Tag am Wochenende) über ihre Tätigkeiten Auskunft geben. Dabei sollen alle Mitglieder eines Haushalts teilnehmen. Die Tätigkeiten und Arbeiten werden im 10-Minuten-Takt schriftlich in…

Ökonomie des Sorgens und Versorgens

Ökonomie des Sorgens und Versorgens

Begriffe wie Care und Care-Ökonomie sind heute auch in Wirtschaftszeitungen zu finden. Das ist neu – jedenfalls für die Wirtschaftszeitungen. Effektiv befassen sich einige Ökonom*innen seit Jahrzehnten mit der Ökonomie der direkten Sorge für und Versorgung von Menschen – in Realität ein bedeutender Wirtschaftssektor. Was ist das Besondere an diesem Wirtschaftssektor und wie kann er…

Neue Normalität: Krise?!

Neue Normalität: Krise?!

Die Pandemie ist noch immer da – und sie wird auch nicht so rasch verschwinden. Gleichzeitig wächst der Wunsch nach einer Rückkehr zur Normalität. Was aber bedeutet Normalität, wenn man sich die gesellschaftlichen Spaltungen, sozialen Ungleichheiten, die geopolitischen Spannungen und insbesondere auch die existenzielle Herausforderung der Klimaerwärmung vor Augen führt? Die sozial-ökologische Vielfachkrise scheint die…

Warum die unbezahlte Arbeit ins BIP gehört. Ein Schlagabtausch im Makronom.

Schlagabtausch im Makronom

Warum gehört die unbezahlte Arbeit in die VGR (Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung)? Und warum ist die Organisation der Sorge- und Versorgungsarbeit keineswegs eine individuelle Frage? Unter anderem zu diesen Streitpunkten liefern sich Anja Peter und Christine Rudolf einen Schlagabtausch im Makronom, dem Online Magazin für Wirtschaftspolitik. Die Artikel befinden sich hinter einer Pay-Wall, sie können am Ende…

Zwischen Systemrelevanz und Prekarität

Zwischen Systemrelevanz und Prekarität

Frauen in der Corona­-Krise: Zwischen Systemrelevanz und Prekarität. Zu diesem Thema findet das diesjährige Armutsforum der Caritas Zürich statt. Vor dem Hintergrund der Pandemie sollen Aspekte von bezahlter und unbezahlter Arbeit beleuchtet werden, mit Fokus auf ökonomische Zusammenhänge und die Möglichkeiten solidarischer Politik. Auch Economiefeministe ist mit einem Input dabei. Moderation: Christina Caprez, Journalistin und…

Jobgarantie vs. Grundeinkommen

Lesegruppe: Jobgarantie vs. Grundeinkommen

Pavlina Tchernevas Texte sind nicht nur aus der Sicht von Economiefeministe sehr diskussionswürdig: Sie sind in der Schweiz über Nacht politisch hoch aktuell geworden, werden doch neuerdings Unterschriften für eine zweite Initiative für ein Grundeinkommen gesammelt. Schon längst findet eine wirtschaftspolitische und wirtschaftstheoretische Kontroverse insbesondere innerhalb der Linken um das Projekt Grundeinkommen versus Jobgarantie statt.…